„Es war ein wirklich sehr schönes Konzert, mit einem ungewöhnlichen Programm, einigen interessanten Neuentdeckungen und alles auf höchstem Niveau.”

Olaf Wegener, Projektleitung Förderprojekte Zeitgenössische Musik (Deutscher Musikrat)

„Konzerte dieser Art, die von Originalität geprägt sind und den Weg des Abenteuers beschreiten, sind aller Ehren wert.“

Arturo Reverter, Scherzo

„Ich begrüße die Gründung dieses Ensembles, weil ich glaube, dass Menschen, die sich sowohl der Alten als auch der Zeitgenössischen Musik widmen, über Konventionen und das Gewohnte hinaus gehen und sich dadurch unsere Hörgewohnheiten erweitern.”

Alberto Bernal, Komponist und Klangkünstler

Über uns

Continuum XXI – Alte und Neue Musik auf historischen Instrumenten

Aus der Tradition zur Avantgarde. Neues Repertoire für historische Instrumente schaffen. Mit heutigen KomponistInnen und KünstlerInnen aus anderen Disziplinen zusammenarbeiten. Die historischen Instrumente neu entdecken und sie an ihre Grenze bringen. Den heutigen Menschen in allen seinen Facetten hinterfragen und verstehen. Dies sind einige unsere Ziele, wenn wir Alte und Neue Musik machen – Alberto Arroyo, Künstlerischer Leiter von Continuum XXI

Mit einer einzigartigen Besetzung (Blockflöte, Barockgeige, Gambe, Cembalo/Orgel und historisches Schlagzeug) entwickelt Continuum XXI Projekte, die sich mit existentiellen Themen der europäischen Tradition auseinandersetz und die noch heute eine Relevanz haben. So hat das Ensemble die Reihe „Musik der Extreme #2: Figuren von Wut & Fragilität“, „#3: Figuren von Wahnsinn & Wahrheit“, „Ritual Reloaded“, „Color & Lamento“ „InTrance“ u.a. entwickelt.

Seit seiner Gründung in 2017 hat das Ensemble bei seinen Konzerten Europaweit zeitgenössisches Repertoire mit Werken des Mittelalters, des Barock und der Renaissance im engen Dialog kombiniert. Continuum XXI hat Uraufführungen und deutsche Premieren verschiedener Ästhetiken und Formate gespielt, was eine breite Palette von Ausdrucksmöglichkeiten seiner einzigartigen Besetzung zeigt. Dies ist der Fall bei den renommierten Komponisten Peter Ablinger, Raphaël Cendo, José Mª Sánchez-Verdú, Alberto Bernal, Helga Arias, Adrian Mocanu, Sandra Lanuza, Manuel Sánchez, Maximiliano Soto, Samuel Solís-Serrano, Sergio Blardony und demnächst Ole Hübner.

Im Jahr 2018 wurde Continuum XXI als junge und innovative Initiative im Rahmen des „Förderprogramms Zeitgenössischer Musik“ vom Deutschen Musikrat unterstützt, der das Ensemble folgendermaßen bezeichnet: „Es war ein großartiges Konzert mit einem ungewöhnlichen Programm, neuen und interessanten Entdeckungen und alles wurde auf einem sehr hohen Niveau gespielt.” Continuum XXI hat auch die Residency der Cesar-Etopia Labs 2020 gewonnen sowie die interdisziplinäre Arbeit “Continuum XXI: TRACES” mit dem bildenden Künstler Joan Gómez Alemany veröffentlicht, welches im Buch „Cartas en torno a M. Millares, P. Palazuelo y otros“ zitiert wurde. Seit 2023 ist Continuum XXI Mitglied und Vorstandmitglied des Klang Netz Dresden.

Eine enge Zusammenarbeit mit den Performern „theatrale subversion“ hat das Ensemble mit Peter Ablinger sowie mit dem Tänzer des Staatsballetts Pablo González entwickelt. Eine ästhetische und philosophische Zusammenarbeit hat auch Dr. Friedrich Hausen für einige Projekte entwickelt. Continuum XXI hat in den Festivals und Spielorten Hellerau Dresden, After Cage, OUT-SIDE, Zentralwerk Dresden, Kühlhaus Berlin, SLUB Dresden, COMA, Musikagileak, Festival Sintese, Espacio Ronda, Sociedad Filarmónica de Burgos gespielt. Seine Mitglieder wurden im spanischen Nationalradio (RNE) sowie im Melómano und dem Online-Magazin für zeitgenössische Musik SulPonticello interviewt. Weitere Förderungen hat Continuum XXI u.a. von der Ernst von Siemens Musikstiftung, dem Musikfonds, dem Deutschen Musikrat, der Kulturstiftung des Freistaats Sachsen, dem Amt für Kultur und Denkmalschutz Dresden, der Sparkasse Sachsen, dem KlangNetz Dresden u.a. bekommen.

Aktualisiert Mai 2023

Mitglieder

Adrián Pineda

Barockgeige

+info

Wichtige Stücke sind:
Alte Musik: Sonate in D dur K511 für Cembalo von Scarlatti.
Neue MusikMelancholia für Barockgeige von José M. Sánchez-Verdú.

Meine Motivation bei CXXI:
Ich möchte eine umfassende Perspektive auf die Musik als Ganzes erreichen und so eine Vision entwickeln, die alle Möglichkeiten einschließt, die wir als zeitgenössische Musiker mit unserem musikalischen Gepäck der vergangenen Jahrhunderte haben.

Moisés Maroto

Blockflöte
+info
Wichtige Stücke sind:
Alte Musik: Overture-Suite TWV 55:a2 von G. P. Telemann für Blockflöte und Orchester.
Neue Musik:  Gesti von L. Berio.

Meine Motivation bei CXXI:
Ich verfolge zwei Ziele als Mitglied des CXXI-Ensembles: Zum einen ist mein persönliches Anliegen, dass die Blockflöte als Instrument wieder mehr an Bedeutung gewicht und ihre Wichtigkeit und Vielseitigkeit anerkannt werden, die sie zu Zeiten ihrer größten musikalischen Pracht hatte.

Ekaterina Gorynina

Viola da gamba

+info
Wichtige Stücke sind:
Alte Musik: Pieces de viole von M. Maraice für Viola da Gamba und Basso Continuo.
Neue MusikMouvement (-vor der Erstarrung) von H.Lachenmann für Ensemble.

Meine Motivation bei CXXI:
Als Spieler der Viola da Gamba ist es meine Leidenschaft, die reiche und faszinierende Klangwelt dieses historischen Instruments zum Leben zu erwecken.

Mein Ziel ist es, Viola da Gamba als ein Instrument zu etablieren, das sowohl in der Alten als auch in der Neuen Musik eine bedeutende Rolle spielt. Die enge Zusammenarbeit mit meinen Kollegen im Ensemble Continuum XXI ermöglicht es uns, gemeinsam neue Klangwelten zu erforschen und innovative Interpretationen zu entwickeln, um das Publikum mit unserer Musik zu berühren und zu inspirieren.

Darío Tamayo

Cembalo
+info
Wichtige Stücke sind:
Alte Musik: Partita 6 für Cembalo von J.S. Bach.
Neue MusikHungarian Rock von G. Ligeti.

Meine Motivation bei CXXI:
Sowohl die Aktualität der historischen Instrumente – mit ihren unendlichen klanglichen Möglichkeiten – als auch das barocke Repertoire zu verbreiten, dessen Musik trotz der zeitlichen Distanz, heute wohl immer noch nah und ‚frisch’ für den modernen Menschen ist.

Paula Pinero

Schlagzeug
+info

Wichtige Stücke sind:
Alte Musik: Marche pour la cérémonie des Turcs von Jean-Baptiste Lully.
Neue Musik: Toucher von Vinko Globokar.

Meine Motivation bei CXXI:
Die Verbindung von Gegensätzen in der Kunst hat mich schon immer fasziniert. Diese Idee ist etwas, das die Einzigartigkeit von Continuum XXI sehr gut repräsentiert. Als Teil des Ensembles bin ich daran interessiert, die Verwendung von Schlagzeug in der Alten Musik aus einer zeitgenössischen Perspektive zu erforschen. In diesem Kontext möchte ich neues Repertoire für historische Instrumente schaffen, indem ich die vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten erkunde, die das historische Schlagzeug bietet.

Alberto Arroyo

Künstlerischer Leiter
+info
Wichtige Stücke sind:
Alte Musik: Trio Sonata HWV 392 von G.F. Händel
Neue MusikContinuum von G. Ligeti.

Meine Motivation bei CXXI:
Mein Wunsch ist, dass Continuum XXI seine Besetzung als Standard-Instrumentarium etabliert und die historische Diskontinuität des Repertoires für historische Instrumente bricht; dass es in Zukunft genauso normal ist für Blockflöte und Cembalo zu komponieren wie für Querflöte und Klavier oder Querflöte und Video. außerhalb der bestehenden Konventionen zu suchen und zeitgenössischen Komponist*innen neue Ausdrucksmöglichkeiten zu bieten.

Konstellationen

Für einige Programme arbeiten wir mit wechselnden Musikern und Künstlern aus anderen Disziplinen zusammen:

Ismael Campanero

Violone

AuditivVokal Dresden

Ensemble vocal

Vocal ensemble

Vokalensemble

Joan Gómez Alemany

Artista visual y compositor

Visual artist and composer

Bildender Künstler & Komponist

teatrale subversion

Performance

Performers

Performance

Ferdinand Vicončaij

Autor/poesía

Author/poetry

Autor/Lyrik

Amarilis Dueñas

Viola da gamba, violoncello

Pablo González

Bailarín

Dancer

Tänzerin

Sandra Lanuza

Electrónica

Electronics

Elektronik

Anton Kuznetsov

Visual and sound design

More

Mehr

Más

Projects

Projekte

Proyectos

You can discover all our musical projects here:

Alle unsere musikalischen Projekte können Sie hier entdecken:

Puedes descubrir todos nuestros proyectos musicales aquí:

Media

In Media you will find a photo gallery and some videos of the ensemble:

Unter Medien finden Sie eine Fotogalerie und einige Videos des Ensembles:

En Media encontrarás una galería de fotos y algunos vídeos del ensemble:

Donations

Spenden

Donaciones

If you would like to collaborate with our work, you can donate here:

Wenn Sie uns bei unserer Arbeit unterstützen möchten, können Sie hier spenden:

Si te animas a colaborar con nuestro trabajo puedes donar aquí:

Contact

Kontakt

Contacto

And for any questions you can contact us from Contact:

Und bei Fragen können Sie uns unter Kontakt erreichen:

Y para cualquier consulta puede contactarnos desde Contacto: